Beauty 2

Ein Duft für jeden Anlass und jede Jahreszeit

Auf den Wunsch einer treuen Leserin schreibe ich heute einen Artikel über die Parfums, die mir am meisten am Herzen liegen. Euch meine komplette Parfumsammlung vorzustellen, wäre zu undifferenziert und außerdem stelle ich auf meinem Blog immer nur die Produkte vor, von denen ich restlos begeistert bin. Deswegen habe ich meine liebsten Parfums nach Anlass und Jahreszeit sortiert und stelle sie euch heute in diesen Kategorien vor. Ihr kennt das sicherlich auch, dass man im Sommer lieber leichtere und spritzige Noten, im Winter tiefere Nuancen trägt.
Ein Parfum ist für mich die Erweiterung eines Outfits, einer Stimmung und eines Make-ups. Der Duft ist der letzte Schliff und ist das Accessoire, das Erinnerungen unfassbar gut und eindringlich konserviert. Wenn ich jetzt an dem Parfum schnuppere, das ich während meiner ersten Geschäftsreise oder während meines ersten Kusses getragen habe, werden ganze Bilder, ganze Wortwechsel, riesige Gefühlswelten wieder lebendig. Genau deswegen liebe ich Parfums, weil sie in unserem Gehirn Momente wachrütteln, von denen wir nicht mehr wussten, wie intensiv und schön sie waren.

 Düfte für jeden (besonderen) Tag 

Wahrscheinlich gibt es keinen Duft, den meine Freunde und meine Familie so sehr mit mir verbinden, wie den Klassiker Chanel Mademoiselle. Wie oft ich diesen Duft jetzt schon getragen und wie viele Fläschchen ich davon geleert habe, weiss ich nicht mehr. Der Klassiker, den so viele Frauen lieben, ist Teil meiner Identität geworden. Immer, wenn ich mich stark, sexy und weiblich fühlen möchte, greife ich zu dem Kristallfläschchen mit der pudrigen Farbe. Chanel Mademoiselle hat einen starken Charakter, den man überall wieder erkennt. Das Parfum duftet nach Wärme, einem Hauch Patschuli, Amber und Vanille. Die Herznote aus Rose und Jasmin passen wunderbar zu dem fruchtigen Zitrus-Akzent. Der Duft vereint Schwere mit Leichtigkeit. Genau wie der Name, der sich aus dem verspielten Coco und dem reifen Mademoiselle zusammensetzt, wirkt auch der Duft selber freundlich und aufgeschlossen, aber trotzdem sinnlich und erwachsen.
Die Garden-Kollektion von Aerin greift zu jeder Saison leichte und blumige Düfte auf, die perfekt in den Frühling und Sommer passen. Garden Rose von Aerin * ist vor einigen Jahren auf den Markt gekommen und duftet nach einem Spaziergang durch einen Rosen-Garten. Die leichten Düfte von Aerin sind ideal für jeden Tag.
Meine erste Reise alleine nach Paris werde ich nie vergessen. Es war ein surreales Gefühl alleine durch die Stadt zu laufen, in der ich schon so oft in Begleitung war. Ein Besuch in meiner liebsten Chanel Boutique in der Rue Cambon sollte mir Geborgenheit spenden, denn die Adresse war mir vertraut, ich hatte ein Ziel. Weil meine Finanzlage weder Schuhe oder ein Accessoire, geschweige denn eine Handtasche zuließ, hielt ich mich an die Beauty-Abteilung der Boutique. Die exklusiven Düfte des Modehauses erweckten meine Aufmerksamkeit. Die Namen der verschiedenen Düfte kamen mir vertraut vor. Ja, ich kannte sie aus Coco Chanels Biografie, die ich einige Monate zuvor gelesen hatte. Misia Sert war eine Freundin der Modeschöpferin und war mir wegen ihrer Schönheit, Anmut und zahlreichen Männer-Geschichten in Erinnerung geblieben. Der gleichnamige Duft erreichte mich sofort, begeisterte mich und ließ mich den horrenden Preis großzügig übersehen. Der Duft „Misia“ besteht aus Rose, Veilchen, Benzoe und Tonkabohne. Das Parfum duftet nach exklusiven Feiern, nach Puderdosen und Lippenstiften – nach all dem, was zu der Aura von Misia Sert gehörte. Für mich ist dieser Duft der persönlichste aus meiner Sammlung. Immer wenn ich „Misia“ aufsprühe, denke ich an meine Zeit in Paris zurück, an meine Selbstständigkeit und daran wie viel Spaß es macht zu flirten und Frau zu sein.

 

Spritzige Düfte für den Sommer

Der Sommer schwirrt und klirrt. Insekten summen umher, Eiswürfel klingeln in unseren Gläsern und die Sehnsucht nach Meer und Strand ist stets präsent. Wenn ein Duft diese Stimmung und diese Sehnsucht einfängt, trage ich ihn mit Anerkennung und Freude. Besonders leicht ist Chanel No.5 Leau, das erst vor wenigen Jahren auf den Markt gebracht wurde. Die leichtere Version des absoluten Klassikers versprüht eine außergewöhnliche Note. Der Duft ist vibrierend, frisch und trotzdem schlicht und legendär. Die Aldehyde, die das Original so erfolgreich gemacht haben, sind auch Teil von No.5 Leau, aber sie werden von der Spitzigkeit der Zitrusfrüchte verjüngt. Mit Jasmin und Ylang-Ylang hat die Komposition auch eine blumige Facette. Der Duft verbindet für mich Vertrautheit mit der großen Lust darauf Neues zu entdecken und genau so sieht meine Vorstellung eines perfekten Sommers aus.
Absolut umgehauen hat mich Mediterranean Honeysuckle von Aerin *, als ich zum ersten Mal den Deckel des Flakons abgezogen habe. Die Duftkreation entführt mich an die Küsten des Mittelmeeres. Sobald der Duft in meine Nase steigt, fühle ich mich sonnengeküsst und von azurblauem Wasser umgeben. Die Kopfnote aus Bergamotte, schwarze Johannisbeere, Mandarinenöl und Grapefruit verleihen diesem Duft seine Frische. Die Herznote spielt mit floralen Noten von Maiglöckchen, Gardenie und Heckenkirsche mit dem imaginären Sommerurlaub. Zarter Jasmin, Moschus und Ambroxan runden den Duft ab. „Mediterranean Honeysuckle“ gehört zu den einmaligen Düften, die ich in dieser Form noch nie zuvor wahrgenommen habe. Der Duft schreibt mit einem Spritzer einen ganzen Sommer-Roman.
Besonders schön und unkompliziert für den Sommer finde ich die Körpersprays von Tom Ford, die weniger konzentriert als die Parfums, aber dennoch kraftvoll sind. Soleil Blank von Tom Ford * ist ein ikonischer Duft, der wohl mittlerweile ein Klassiker ist. Inspiriert ist der Duft von der italienischen Amalfiküste. Die Mischung aus Kardamom, rosa Pfeffer, Pistazie und Bergamotte ist warm und wird von Kokosmilch, Bittermandel und Tuberose komplettiert. Noch lieber mag ich das Bodyspray in der Duftrichtung Neroli Portofino*, das einen belebenden, frischen und salzigen Charakter hat. Das Parfum von Tom Ford duftet nach klarem Wasser, einer leichten Sommerbrise und einem mediterranen Lebensgefühl. Gezeichnet wird dieses Stimmungsbild von Inhaltsstoffen, wie  Orangenblütenöl Neroli, Bergamotte, sizilianischer Limone, Mandarine, Lavendel und Rosmarin.
Ein relativ neuer Sommerduft in meiner Sammlung ist „Riviera“ von Chanel, den ich bisher sehr wenig getragen habe, aber das will ich in den kommenden heißen Wochen ändern. Ich kann es kaum erwarten diesen blumig-solaren Duft mit neuen sommerlichen Erinnerungen zu füllen. „Riviera“ duftet nach der Côte d’Azur, zu der Gabrielle Chanel sich besonders hingezogen fühlte. Die Verbindung aus Zitrusfrüchten und weißen Blüten hat mich schnell umgarnt. Gleiches gilt für die Nuancen von sizilianischer Orange und Neroli. 

Schwere Düfte für den Abend und den Winter 

Das klassischste und berühmteste Parfum aus meiner Sammlung ist natürlich Chanel No.5 – für mich führt kein Weg an diesem Duft vorbei. Wahrscheinlich ist No. 5 auch das einzige Parfum, zu dem ich je eine ganze Biografie gelesen habe. Der Duft ist nicht nur legendär aufgrund seiner Geschichte und seines Erfolgs, sondern auch aufgrund der einmaligen Rezeptur. Ich bete den Duft seit meiner ersten Parisreise an und verbinde den Klassiker, so habe ich es vor einigen Jahren auf meinem Blog geschrieben,  „für immer mit meiner ersten großen Liebe, wunderbaren Nächten und regnerischen Tagen, die man im besten Fall im Bett verbringt. No 5 ist für mich wie nach Hause kommen, verwandelt mich vom Mädchen zur Frau und ist definitiv mein Signaturduft.“
Sehr schwer ist Velvet Orchid von Tom Ford * und obwohl ich zu schwere Düfte eigentlich nicht mag, hat mich dieser orientalische Duft überzeugt. Die Kopfnote aus Honig, Citrus und Rum, trifft auf die Orchidee als Herznote sowie Holz und Gewürze als Basisnote. An kühlen Winterabenden, wenn ich auf dem Weg in eine Bar oder ins Kino bin, ist diese Komposition wie ein luxuriöser Wintermantel, der mich warm hält. Typisch Tom Ford ist Velvet Orchid extrem verführerisch und sinnlich.

Redaktioneller Beitrag 
Freiwillige Markennennung und Verlinkung
PR Samples sind mit * markiert 
Dieser Beitrag enthält Affiliate Marketing 

You Might Also Like

2 Comments

  • Anna says: Juni 23, 2020 at 1:59 pm

    Liebe Flora,

    Chanel No.5 ist auch mein absoluter Lieblingsduft, schon sehr lange. Ich trage ihn allerdings tatsächlich am liebsten im Sommer. Ich glaube wir haben einen sehr ähnlichen Geschmack was Düfte angeht, ein paar der von Dir genannten Parfums besitze ich auch. =)

    Liebe Grüße
    Anna

    Reply
    • Flora says: Juni 23, 2020 at 2:21 pm

      Liebe Anna,

      danke für deinen Kommentar <3 Chanel No 5 ist so fabelhaft und mich freut es, dass du den Duft auch so liebst. Einige Frauen empfinden ihn glaube ich als "altbacken", aber ich bin verliebt 🙂

      Liebe Grüße!

      Reply

    Schreibe einen Kommentar zu Flora Cancel reply